Research Assistant in Water Quality Modelling (m/f/x)

Leibniz Institute of Freshwater Ecology and Inland Fisheries (IGB)

Berlin, Germany 🇩🇪

Für Abteilung Ökohydrologie und Biogeochemie des IGB am Standort Berlin-Adlershof suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt, spätestens 01.03.2023, eine*n wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in in Wasserqualitätsmodellierung.

Die Stelle ist Teil des BLE-geförderten interdisziplinären Projekts RELAS. Das Projekt strebt eine hochaufgelöste Quantifizierung der Wasser- und Nährstoffflüsse in Deutschland an und zeichnet sich durch die enge Zusammenarbeit mit den wissenschaftlichen Partnerinstitutionen und den relevanten Behörden und Expert*innen in allen Bundesländern aus. Innerhalb der gekoppelten Modellierung befasst sich der Beitrag des IGB insbesondere mit urbanen Abwasserbehandlungssystemen sowie den Transport- und Rückhalteprozessen in Oberflächengewässern. Ziel ist es bestehende Ansätze zu weiterzuentwickeln und in eine neue Modellumgebung zu implementieren. Hier bietet sich die Möglichkeit zu einem engen Austausch mit anderen Wissenschaftler*innen im internationalen Umfeld der Abteilung und des IGB.

For Department of Ecohydrology and Biogeochemistry of the IGB (Berlin-Adlershof) we are looking for a Research Assistant in Water Quality Modeling as soon as possible, latest 01.03.2023.

The position is part of the BLE-funded interdisciplinary project RELAS. The project aims at a high-resolution quantification of water and nutrient fluxes in Germany and is characterized by close cooperation with scientific partner institutions and relevant authorities and experts of all federal states. Within a coupled modeling approach, the IGB’s contribution particularly addresses emissions from urban systems as well as transport and retention processes in surface waters. The aim is to further develop existing approaches and to implement them in a new model environment. This offers the opportunity for a close exchange with other scientists in the international environment of the department and the IGB.

Ihre Aufgaben

  • ·    Aufbereitung vorhandener Daten
  • ·    Datenanalyse und -interpretation
  • ·    Weiter- und Neuentwicklung von Modellansätzen
  • ·    Einbindung multipler Daten in prozess-orientierte Modelle
  • ·    Erstellung von Manuskripten als Erstautor*in zur Einreichung bei hochwertigen internationalen Fachzeitschriften
  • ·    Vorstellung der Ergebnisse auf nationalen und internationalen Konferenzen

Ihr Profil

  • ·    Ausgezeichneter MSc-Abschluss in Hydrologie, Umweltwissenschaften, Geoökologie, Geochemie oder einem verwandten Gebiet
  • ·    Ausgeprägte Programmier- und numerische Fähigkeiten
  • ·    Erfahrung in der Anwendung von numerischen Modellen
  • ·    Sehr gute Kommunikationsfähigkeiten in Englisch, Deutschkenntnisse sind von Vorteil
  • ·    Fähigkeit zur selbständigen und teamorientierten Arbeit

Unser Angebot

Wir bieten eine spannende und vielseitige Tätigkeit in einem international geprägten und dynamischen wissenschaftlichen Arbeitsumfeld. Das Projekt bedient hier eine spannende Schnittstelle zwischen wissenschaftlicher Methodenentwicklung, interdisziplinärer Zusammenarbeit und Praxisimplementierung.

Die Stelle wird nach dem Tarifvertrag fĂĽr den öffentlichen Dienst (TVöD Bund) Stufe E13 vergĂĽtet. Es handelt sich um ein Teilzeitarbeitsverhältnis mit 29,25 Wochenstunden (75 %). Die Stelle ist im Rahmen eines Projekts auf 2 Jahre und 6 Monate befristet. Der Teilzeitanteil kann innerhalb des Projektzeitraums angepasst werden. Bei Verlängerung des Projekts besteht die Möglichkeit der befristeten Weiterbeschäftigung. Die Stelle kann als Promotionsstelle angepasst werden.

Das IGB engagiert sich für Vielfalt. Wir freuen uns über jede Bewerbung, unabhängig von Geschlecht und geschlechtlicher Identität, Herkunft, Nationalität, Religion, Weltanschauung, gesundheitlichen und körperlichen Beeinträchtigungen, Alter oder sexueller Orientierung.

Wir fördern Ihre berufliche Entwicklung durch Qualifikations- und Weiterbildungsangebote. Das IGB ist bestrebt, den Frauenanteil in diesem Bereich zu erhöhen. Qualifizierte Frauen werden besonders aufgefordert, sich zu bewerben. Bewerber*innen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berĂĽcksichtigt.

Interessiert?

Dann bewerben Sie sich bis zum 31.01.2023 mit den ĂĽblichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse/Referenzen) unter Angabe der Kennziffer 37/2022 ausschlieĂźlich ĂĽber unsere Rekrutierungsplattform unter: www.igb-berlin.de/stellenangebote.

FĂĽr fachliche RĂĽckfragen steht Ihnen [Markus Venohr] telefonisch (+49 30 6392 4074) oder per E-Mail (markus.venohr@igb-berlin.de) zur VerfĂĽgung.

„Forschen fĂĽr die Zukunft unserer Gewässer“ ist der Leitspruch des Leibniz-Instituts fĂĽr Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB). Das IGB ist das bundesweit größte und eines der international fĂĽhrenden Forschungszentren fĂĽr Binnengewässer. Wir möchten die grundlegenden Prozesse in Gewässern und deren Lebensgemeinschaften verstehen. Unser Forschungswissen hilft, den globalen Umweltveränderungen zu begegnen und MaĂźnahmen fĂĽr ein nachhaltiges Gewässermanagement zu entwickeln. Das IGB ist ein vielfältiger und inspirierender Ort zum Forschen und Arbeiten. Wir fördern die individuelle Weiterentwicklung auf jeder Karrierestufe und stehen fĂĽr lebendigen Austausch und Zusammenarbeit. Mit ĂĽber 350 Beschäftigten und Gästen aus aller Welt forschen wir an fĂĽnf Standorten in Berlin und am Stechlinsee (Brandenburg) und sind eng mit nationalen und internationalen Universitäten und Partnern vernetzt. Wir sind Teil der Leibniz-Gemeinschaft, die deutschlandweit 97 eigenständige öffentliche Forschungsinstitute aus vielen verschiedenen Disziplinen vereint. www.igb-berlin.de

Your tasks

  • ·     Processing of existing data
  • ·     Data analysis and interpretation
  • ·     Further and new development of model approaches
  • ·     Incorporating multiple data into process-oriented models
  • ·     Preparation of manuscripts as first author for submission to high impact journals
  • ·     Presentations of results at national and international conferences

Your profile

  • ·  Excellent MSc degree in hydrology, environmental sciences, geo-ecology, geochemistry, or a related field
  • ·  Strong programming and numerical skills
  • ·  Experience in the application of numerical models
  • ·  Excellent oral and written communication skills in English, German skills adventageous
  • ·  Ability to work independently as well as in a team

Our offer

We offer an exciting and versatile job in an international and dynamic scientific working environment. The project serves an exciting interface between scientific method development, interdisciplinary collaboration and practical implementation.

Salary is paid according to the German salary scheme for the public sector (TVöD Bund E13). It is a part-time position with 29.25 (75 %) working hours per week. The position is available initially for 2 years and 6  months. The part-time portion can be adjusted within the project period. If the project is extended, there is the possibility of continued employment for a limited period. The position is adaptable for PhD candidates.

The IGB is committed to diversity. We welcome every application, regardless of gender and gender identity, origin, nationality, religion, belief, health and physical disabilities, age or sexual orientation.

We foster your career development by providing qualification and training opportunities. Applicants are treated equally regardless of gender. Qualified women are particularly encouraged to apply. Severely disabled applicants with equal qualification and aptitude will be given preferential consideration.

Are you interested?

We look forward to receiving your application with the usual documents (cover letter, CV, certificates/references) by 31.01.2023Please state the job reference number 37/2022 and apply exclusively via our recruitment platform at www.igb-berlin.de/en/jobs.

Questions can be directed to Markus Venohr by phone (+49 30 6392 4074) or by e-mail (markus.venohr@igb-berlin.de).

“Research for the future of our freshwaters” is the mission of the Leibniz Institute of Freshwater Ecology and Inland Fisheries (IGB). The IGB is Germany’s largest and one of the leading international research centres for freshwaters. We seek to understand the fundamental processes governing freshwaters and their communities. Our research findings help to tackle global environmental changes and to develop measures for sustainable water management. The IGB is a diverse and inspiring place to work and conduct research. We promote individual development at every career level and stand for lively exchange and cooperation. With more than 350 employees and guests from all over the world, we conduct research at five locations in Berlin and at Lake Stechlin (Brandenburg). IGB closely collaborates with numerous national and international universities and other partners in science and society and is a member of the Leibniz Association, which connects 97 independent public research institutes in Germany. www.igb-berlin.de


POSITION TYPE

ORGANIZATION TYPE

EXPERIENCE-LEVEL

DEGREE REQUIRED

IHE Delft MSc in Water and Sustainable Development