Berater (m/w/d) für Klimawandel / Organisations- und Managementberatung

Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ)
Bonn, Germany
Position Type: 
Full-Time
Organization Type: 
Government
Experience Level: 
Junior (0-4 Years)
Degree Required: 
Bachelor's (Or Equivalent)
Languages Required: 
German

EXPIRED

Please note: this job post has expired! To the best of our knowledge, this job is no longer available and this page remains here for archival purposes only.

Tätigkeitsbereich

Das Projekt "Risikobewertung und -management zur Anpassung an den Klimawandel (loss and damage)" der GIZ unterstützt seit Ende 2013 die deutsche Entwicklungszusammenarbeit (EZ) und ihre internationalen Partner bei der Bewertung und dem Management von Klimarisiken auf regionaler, nationaler und lokaler Ebene sowie in volkswirtschaftlichen Schlüsselsektoren.

Ziel ist es, erprobte und handlungsleitende Konzepte des umfassenden Klimarisikomanagements (inkl. Risikotransfer und -finanzierung, transformative Ansätze) zu entwickeln und umzusetzen, welche vom Klimawandel bedrohten Ländern zugutekommen. Im Blickpunkt stehen sowohl langfristige Schäden und Verluste (slow onset, z. B. Meeresspiegelanstieg) als auch Katastrophen durch extreme Wetterereignisse (z. B. Überschwemmungen, Wirbelstürme).

Die Begleitung und Unterstützung der UNFCCC Verhandlungsprozesse im Auftrag des BMZ ist ein wichtiges Handlungsfeld des Vorhabens, wobei vor allem die Umsetzung des Pariser Klimaabkommens und darin der sog. Warschau Mechanismus ("WIM") zu Schäden und Verlusten im Vordergrund stehen.

Ihre Aufgaben

  • Konzeptentwicklung und -fortschreibung zu Klimarisikobewertung und -management / Loss and damage (L&D) für alle relevanten Ebenen sowie zum Mainstreaming des Themenfeldes
  • Abgleich und Integration von Klimarisikomanagement (KRM) in wichtige entwicklungspolitisch Prozesse, wie bspw. Nationale Anpassungspläne (NAPs), National determined contributions (NDC), Katastrophenrisikomanagement, Konflikt und Sicherheit
  • Qualitativ hochwertige Analyse klimapolitischer Prozesse sowie Beratung und Unterstützung des Auftraggebers insb. zu UNFCCC/WIM, UNISDR/SFDRR, SDG
  • Beratung ausgewählter Partnerländer/-regionen zum umfassenden Klimarisikomanagement in Kooperation mit bereits laufenden Projekten und Programmen der deutschen EZ
  • Volks- und betriebswirtschaftliche Klimarisikobewertung in wirtschaftlichen Schlüsselsektoren (u. a. Privatsektor/KMU, Meere/Fischerei)
  • Wissensmanagement, inhaltliche und organisatorische Vorbereitung sowie Durchführung von Fachgesprächen und Veranstaltungen sowie Erstellung von Beiträgen, Materialien der Öffentlichkeitsarbeit (inkl. Onlinepräsentation), Publikationen und Präsentationen
  • Konstruktive und zielorientierte Kooperation mit anderen deutschen und internationalen Partnerorganisationen, Organisationseinheiten der GIZ sowie Vorhaben und Akteuren im In- und Ausland

Ihr Profil

  • Abgeschlossen Hochschulstudium in Umweltwissenschaften, internationaler Entwicklung oder Entwicklungsökonomie, Volkswirtschaft, Geografie und/oder verwandter Disziplinen mit Bezug zum Themenfeld des Vorhabens
  • Verhandlungssichere Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch in Wort und Schrift (C2). Weitere fließende Sprachkenntnisse in Französisch und/oder Spanisch sind von Vorteil
  • Mindestens 4 Jahre Berufserfahrung, idealerweise mit Einsätzen im Ausland, in den Bereichen Anpassung an den Klimawandel, Umweltpolitik und Ressourcenmanagement, nachhaltiges Wirtschaften, Klima- oder Katastrophenrisikomanagement und/oder Klimafinanzierung
  • Exzellente Kenntnisse der deutschen und internationalen Entwicklungspolitik, der Klimarahmenkonvention (UNFCCC), des SFDRR, SDG
  • Sehr gute konzeptionelle und organisatorische Fähigkeiten
  • Sehr gute Präsentations- und Kommunikationskompetenz, eine "gute Feder" für anspruchsvolle technische und klimapolitische Texte; vertraut mit Online-Medien
  • Erfahrungen in der Öffentlichkeitsarbeit und mit Kampagnen sind von Vorteil
  • Sensibilität im interkulturellen, politischen und technischen Dialog
  • Teamfähigkeit und hohe Belastbarkeit, Kooperations- und Verantwortungsbereitschaft, Flexibilität, ausgeprägte Kundenorientierung, gute Selbstorganisation, Fähigkeit zu interdisziplinärem Denken sowie zur Vermittlung komplexer Sachverhalte

Hinweise

Diese Position ist zu mindestens 60 % in Teilzeit oder in Vollzeit zu besetzen.

Die Bereitschaft zu regelmäßigen Geschäftsreisen wird vorausgesetzt.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden.

Die GIZ möchte den Anteil von Menschen mit Behinderung im Unternehmen erhöhen. Daher freuen wir uns über entsprechende Bewerbungen.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie unter nachfolgendem Link: https://www.giz.de/de/weltweit/32322.html