Leiter (m/w/d) des Programms Nachhaltige Trinkwasser- und Sanitärversorgung in Stadtrandgebieten

Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ)
La Paz, Bolivia
Position Type: 
Full-Time
Organization Type: 
Government
Experience Level: 
Not Specified
Degree Required: 
Bachelor's (Or Equivalent)
Languages Required: 
German and Spanish

EXPIRED

Please note: this job post has expired! To the best of our knowledge, this job is no longer available and this page remains here for archival purposes only.

Tätigkeitsbereich

Das Programm PERIAGUA arbeitet in den fünf Bereichen: 

  • Entwicklung der politischen und institutionellen Rahmenbedingungen/Sektorentwicklung
  • Förderung des Zugangs zur Sanitärversorgung
  • Beratung von 24 Wasserversorgungsunternehmen (WVU) bei der Verbesserung der Versorgungsdienstleistungen
  • Integriertes Wasser-Ressourcenmanagement (insbesondere der Grundwasserressourcen) und
  • Dezentralisierung und Gemeindeförderung bei der Planung der Wasser- und Sanitärversorgung

PERIAGUA wird vom niederländischen Sustainable Water Fund ko-finanziert. Der niederländische Verband von Wasserversorgungsunternehmen Vitens Evides International (VEI) ist strategischer Umsetzungspartner und unterstützt die fachliche Beratung von WVU durch niederländische Kurzzeitexperten. 

Die Themen berufliche Bildung sowie Abwassertechnologien und -normen werden in der Zukunft an Bedeutung gewinnen und bereits jetzt durch kleinere Maßnahmen addressiert.

Ihre Aufgaben

  • Auftragsverantwortung für das Vorhaben PERIAGUA (Auftragswert 11,8 Mio. Euro inkl. der Kofinanzierung) sowie weiterer kleinvolumiger Maßnahmen (Studien- und Fachkräftefonds), Dreieckskooperationen, weitere kleine Kofinanzierungen im Schwerpunkt Wasser
  • Initiierung, Planung, Steuerung, Monitoring und Abschluss des Projekts
  • Sicherstellung der Reports 
  • Koordination der Beratungsleistungen gegenüber den Partnern
  • Planung, Steuerung und Monitoring der Projektaktivitäten zur Erreichung der Projektziele
  • Steuerung eines Unterauftragnehmers sowie des niederländischen Grant-Nehmers VEI
  • Planung, Bewilligung und Überwachung der Projektmittel
  • Koordination und Abstimmung mit dem politischen Partner (Wasser- und Umweltministerium) sowie der deutschen Botschaft / WZ-Referentin
  • Sicherstellung der projektbezogenen Kommunikation
  • Führung von internationalen und nationalen Mitarbeiter/innen sowie bis zu drei Entwicklungshelfer/innen an verschiedenen Standorten

 

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium in einer für die Wasserversorgung relevanten Disziplin
  • Gute Fachkenntnisse und Beratungserfahrung in den Bereichen Siedlungswasserwirtschaft, Integriertes Wasserressourcenmanagement (IWRM), Umwelt- und Ressourcenschutz, Anpassung an den Klimawandel
  • Erfahrungen mit Förderansätzen der Beruflichen Bildung, Governance und Gemeindeförderung von Vorteil
  • Mehrjährige Erfahrung in Steuerung und Management komplexer Programme mit Personalführung, einschließlich Führung auf Distanz, und Steuerung von großvolumigen Vergaben
  • Sicherheit im Umgang mit GIZ-Instrumenten und dem Auftragsmanagement, einschließlich Gemeinsame Verfahrensreform 2017 (GVR)
  • Solide kaufmännische Kenntnisse, Erfahrungen in der Akquise und Umsetzung von Kofinanzierungen, einschließlich Finanzberichterstattung und externem Audit
  • Kenntnisse und Erfahrungen in systemischer Prozessberatung und Politikberatung sind wünschenswert
  • Mehrjährige Lateinamerikaerfahrung sowie hohe Kommunikationsfähigkeit, politische Sensibilität und ausgeprägte interkulturelle Kompetenz
  • Verhandlungssichere Deutsch-, Spanisch- und Englischkenntnisse

 

Standortinformationen

  • Der Bürositz ist La Paz.
  • Die Gesundheitsversorgung ist gut und die Einkaufs- und Versorgungsmöglichkeiten sehr gut.
  • Alle Güter des täglichen Lebens und internationale Produkte sind erwerbbar.
  • Die Erreichbarkeit ist gut, es gibt einen internationalen Flughafen in El Alto sowie sehr gute nationale Verkehrsanbindung.
  • Es gibt deutsche und internationale Schulen.
  • Das Klima ist trocken bis kalt. La Paz liegt auf 3.600-4.000m Höhe. Die Regenzeit ist von November bis März und die Trockenzeit von April bis Oktober. Die Temperaturunterschiede an einem Tag können zwischen 0-24°C betragen.
  • Die Feinstaubbelastung am Einsatzort überschreitet den in Europa zulässigen Grenzwert um ein Vielfaches. Im Rahmen des Auswahlverfahrens und im Zuge der Einstellungsuntersuchung werden Sie über geeignete Schutz- und Verhaltensmaßnahmen informiert.

Hinweise

Regelmäßige Reisen im Einsatzland nach Santa Cruz, Tarija und Yacuiba sind erforderlich.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden.

Die GIZ möchte den Anteil von Menschen mit Behinderung im Unternehmen erhöhen. Daher freuen wir uns über entsprechende Bewerbungen.