Berater (m/w/d) Anpassung an den Klimawandel

Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ)
Bonn, Germany
Position Type: 
Full-Time
Organization Type: 
Government
Experience Level: 
Junior (0-4 Years)
Degree Required: 
Bachelor's (Or Equivalent)
Languages Required: 
German

EXPIRED

Please note: this job post has expired! To the best of our knowledge, this job is no longer available and this page remains here for archival purposes only.

Tätigkeitsbereich

Das Pariser Klimaabkommen vom Dezember 2015 ist ein Meilenstein internationaler Klimapolitik. Zu seiner Ausgestaltung und Umsetzung der Nationalen Klimabeiträge leistet das "Sektorvorhaben Klima" im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) konzeptionelle und praktische Beiträge. Dazu gehören die Unterstützung des BMZ im Kontext der internationalen Klimaverhandlungen, die Erarbeitung von Studien und Konzepten, die Entwicklung und Umsetzung praktischer klimapolitischer Ansätze in Entwicklungsländern und die Kooperation mit Forschungseinrichtungen und "Thinktanks".

Sie sind Berater (m/w) im Sektorvorhaben Klima, das zur Umsetzung des Pariser Klimaabkommens beiträgt und die Referate "Klimapolitik" und "Klimafinanzierung" des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) berät. Ihr inhaltlicher Fokus ist die Anpassung an den Klimawandel und die internationale Klimapolitik, einschließlich der nationalen Anpassungsplanung (NAP) und Nationalen Klimabeiträge (NDCs). Mit ihrer Beratertätigkeit gestalten Sie die internationale Klimapolitik mit.

Ihre Aufgaben

  • Beratung des BMZ zu Klimapolitik und zur Rolle der Entwicklungszusammenarbeit. Beratungsleistungen inForm von Stellungnahmen, Sachständen, Redeentwürfen, Positionspapieren, (ad hoc) Kommentierungen, Teilnahme an Diskussionen etc. Inhaltlich beziehen sich Ihre Beratungsleistungen z.B. auf den Prozess der nationalen Anpassungsplanung, Anpassungskommunikation, das NAP Global Network, NDC-Partnerschaft, die Umsetzung der Nationalen Klimabeiträge sowie Anpassung in der deutschen EZ im Allgemeinen, einschließlich der Schnittstellen bspw. mit Landwirtschaft, Wasser, Gesundheit, Infrastruktur, Gender und vulnerable Gruppen, den SDGs und des SENDAI Rahmenwerks für KRM. Ihre Beratung erstreckt sich zudem auf aktuelle klimapolitische Prozesse im deutschen Kontext.
  • Beratung im Kontext der internationalen Klimaverhandlungen. Sie unterstützen bei Bedarf die Vorbereitung der deutschen Delegation bei den internationalen Klimaverhandlungen und wirken im Bereich Anpassung bei der weiteren Ausgestaltung und Umsetzung des Paris Abkommens mit. In 2018 steht die Vorbereitung der Klimakonferenz (COP) in Katowice im Vordergrund.
  • Entwicklung konkreter Ansätze für die Umsetzung von Prozessen Nationaler Anpassungsplanung und -kommunikation sowie von Nationalen Klimabeiträgen in Partnerländern: Sie entwickeln konzeptionell Instrumente zur NAP und NDC-Umsetzung in Partnerländern (weiter) (z.B. in Form von Policy-Papieren, Toolbox, Trainings), verknüpfen diese mit den klimapolitischen Initiativen der deutschen Bundesregierung (z.B. Internationale Partnerschaft zur Umsetzung der NDCs) und unterstützen die Länderaktivitäten des SVs im Anpassungsbereich.
  • Übersetzung aktueller Trends in konkrete Beratungsleistungen für das BMZ: Sie analysieren kontinuierlich Trends in der internationalen Klimapolitik und speisen die Ergebnisse in die deutsche EZ und die Arbeit des SV ein. Hierzu gehört auch die Konzipierung, Vorbereitung und Begleitung einschlägiger Studien und Veranstaltungen, inklusive notwendiger operativer und administrativer Prozessaufgaben.
  • Sie unterstützen das generelle Tagesgeschäft und Managementprozesse des Sektorvorhabens, auch im Kontext unternehmensweiter Anforderungen.
  • Sie arbeiten im Themenfeld "Anpassung an den Klimawandel" in einem Team aus Berater*innen und stimmen sich regelmäßig mit Kolleg*innen des SVs aus den Themenfeldern NDCs und Minderung, Finanzierung und Fachöffentlichkeitsarbeit und weiterer eng kooperierender Global- und Sektorvorhaben ab.

Ihr Profil

  • Hochschulabschluss in Sozial-, Politik-, Volkswirt- oder Umweltwissenschaften
  • Signifikante Arbeitserfahrungen / Beratungserfahrung im Bereich Anpassung an den Klimawandel
  • Erfahrung mit der internationalen und deutsche Klimapolitik und den Klimaverhandlungen; idealerweise bringen Sie breitere Kenntnisse, zu einem oder mehreren sektorspezifischen Themen und zu Querschnittsthemen wie Gender, vulnerable Gruppen, und zu Wirkungsmonitoring mit
  • Sie zeichnen sich durch ausgeprägte schriftliche und mündliche Kommunikationsfähigkeiten, schnelle Auffassungsgabe, Selbstorganisation, Belastbarkeit und Flexibilität aus. Das Erarbeiten von Positionspapieren, Sachständen, Redeentwürfen und Kommentierungen auf Deutsch und Englisch geht Ihnen sehr leicht von der Hand. Neue Themen und Fragestellungen bearbeiten Sie zielstrebig, schnell und ergebnisorientiert
  • Sie können sich diplomatisch im politischen Raum bewegen und kennen idealerweise die Arbeit in und mit deutschen Ministerien aus eigener Erfahrung
  • Sie kennen sich mit den einschlägigen Instrumenten und Verfahren der internationalen Entwicklungszusammenarbeit aus
  • Sie verfügen über Kontakte zu anderen bi- und multilateralen Gebern sowie zur Consultingbranche, wissenschaftlichen Einrichtungen, Think Tanks und anderen zivilgesellschaftlichen Akteuren
  • Sie sind motiviert, sich in einem dynamischen Team einzubringen und Klimapolitik mit zu gestalten
  • Sie beherrschen Deutsch und Englisch verhandlungssicher; wünschenswert ist mindestens eine weitere Fremdsprache (möglichst Französisch; oder Spanisch)