Development Assistant (IWRM)

Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ)

Tarija, , BO

Bolivien zählt zu den zehn Ländern, die am stärksten vom Klimawandel betroffen sind und vor der Herausforderung steht die zunehmende Wasserknappheit zu bewältigen. Das Programm „Integrierte ländliche Entwicklung in Wassereinzugsgebieten PROCUENCA“ unterstützt das Umwelt- und Wasserministerium (Ministerio de Medio Ambiente y Agua, MMAyA) in seinen Bemühungen zum klimasensiblen Wasserressourcenmanagement, um die Wasserverfügbarkeit für die Trinkwasserversorgung, für die Landwirtschaft und den Privatsektor sicherzustellen. Ziel des Programms ist die Wassersicherheit in Bolivien durch klimasensibles Wasserressourcenmanagement zu verbessern. Auf nationaler Ebene werden die politischen und rechtlichen Rahmenlinien gestärkt und Voraussetzungen für eine systematische Datenerfassung und -aufbereitung geschaffen. In zwei strategisch ausgewählten Einzugsgebieten (Río Azero und Río Guadalquivir) werden Multi-Stakeholder-Plattformen für die Reduzierung gemeinsamer Wasserrisiken und die gemeinsame Entwicklung von Wassereinzugsgebiets-Managementplänen (Plan direccion de cuencas, PDC) gebildet.  Das Programm fördert die planerischen, technischen und organisatorischen Fachkompetenzen der Regierung, der Departmentregierungen von Chuquisaca und Tarija, der Munizipien und Gemeinden sowie zivilgesellschaftlicher Akteure und stärkt deren Kapazitäten zur Entscheidungsfindung unterzunehmender Unsicherheit.

Ihre Aufgaben

• Sie unterstützen das Team der Unterabteilung “Integriertes Wasserressourcen-management” (Dirección General de Cuencas y Recursos Hídricos (DGCRH) des Vizeministeriums für Wasser und Bewässerung (VRHR) und deren dezentrale Einheit(Unidad de Gestion de Cuenca, UGC) in Tarija beim Aufbau von Multi-Stakeholder Prozessen zum klimasensiblen Wassermanagement 
• Sie tragen zum Aufbau, Organisation und Betrieb der lokalen Wasserwirtschafts Managementeinheit bei, um deren Planungs-, Koordinierungs- und Managementprozesse strategischer und effizienter zu gestalten, und vorhandene Finanzmittel sinnvoll einzusetzen
• Sie moderieren Dialogprozesse zur Etablierung eines partizipativen Multi-Stakeholder-Prozesses mit verschiedenen Akteuren wie relevanten Regierungsstellen, Vertretern der subnationalen Ebene, Zivilgesellschaft, Wissenschaft, Denkfabriken und anderen nichtstaatlichen Akteure um die Wassersicherheit um wasserbezogenen Risiken des Einzugsgebietes zu reduzieren
• Sie begleiten die Entwicklung der planerischen, technischen organisatorischen Fachkompetenzen der wichtigsten Akteure auf Einzugsgebietsebene 
• Sie beraten die relevanten Akteure bei der Erarbeitung der Wasserwirtschaftspläne sowie bei der Priorisierung und Umsetzung von klimasensiblen Maßnahmen die zur Reduktion der Wasserrisiken beitragen
• Sie tragen dazu bei, dass Aspekte der Interkulturalität und Gleichbehandlung der Geschlechter als transversales Thema beachtet werden
• Sie stellen sicher, dass die Sichtweisen und Interessen dieser Akteure in den Entscheidungsfindungsprozess einbezogen und Frauen gleichberechtigt an Entscheidungen beteiligt werden 
• Sie unterstützen die Kooperation und Vernetzung bestehender Institutionen auf Einzugsgebietsebene
• Sie koordinieren Ihre Aktivitäten eng mit dem in La Paz tätigen Programm PROCUENCA

Ihr Profil

• Studienabschluss (Hochschul-) Abschluss in Umweltwissenschaften, Biologie, Ökologie, Pädagogik, Anthropologie oder ähnliche Disziplin
• Sie verfügen über Kenntnisse und berufliche Erfahrungen bei der Organisation und Umsetzung von Capacity Development Maßnahmen im Wasserressourcen Management
• Kenntnisse und Erfahrungen in der Organisationsentwicklung mit einer Vielzahl von Akteuren, z.B. Aufbau von Managementeinheiten für IWRM
• Kenntnisse und Erfahrung in der Beratung von lokalen Behörden und sozialen Akteuren in Wasser- und Umweltfragen
• Erfahrung in der Einbeziehung von Gender und Interkulturalität in Managementpläne und Kapazitätsentwicklungsprozesse
• Teamorientierte, kommunikationsstarke und flexible Persönlichkeit
• Sie sind kommunikationsfreudig und proaktiv, können gut Strategien entwickeln und lassen sich nicht leicht frustrieren
• Sie haben Kenntnisse und/oder Erfahrung mit der didaktischen Entwicklung von
Schulungsmaterialien und es bereitet Ihnen Freude, als Trainer zu arbeiten und Ihr Wissen an andere weiterzugeben (wünschenswert)
• Sie sind mit der lateinamerikanischen Kultur vertraut und bringen erste Arbeitserfahrungen aus Lateinamerika vorzugsweise im Themenfeld Integriertes Wasser Ressourcenmanagement und Anpassung an den Klimawandel (wünschenswert)
• Sehr gute Kenntnisse der deutschen und spanischen Sprache (in Wort und Schrift)

Standortinformationen

  • Wohnort: Tarija, Bolivien
  • Klima: Gemäßig Warm
  • Gesundheitsversorgung: gut
  • Einkaufs- und Versorgungsmöglichkeiten: gut
  • Erreichbarkeit: Flughafen
  • Sicherheit: sehr gut

POSITION TYPE

ORGANIZATION TYPE

EXPERIENCE-LEVEL

DEGREE REQUIRED

LANGUAGE REQUIRED