(Junior-) Finanzmanager im Vorhaben Anpassung landwirtschaftlicher Wertschopfungsketten an den Klimawandel

Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ)

Antananarivo, , MG

Madagaskar ist aufgrund seiner geographischen Lage und der Abhängigkeit seiner Bevölkerung von natürlichen Ressourcen in hohem Maße vulnerabel gegenüber den Auswirkungen des Klimawandels. Klimaprojektionen gehen von einem Anstieg der Mitteltemperaturen und einer höheren Niederschlagsvariabilität, verbunden mit einem Anstieg von Starkregenereignissen und Überschwemmungen, aber auch Dürren im Süden des Landes aus. Auch eine Erhöhung der Frequenz und Zunahme der Intensität sowie veränderte Trajektorien von Zyklonen sind wahrscheinlich.

Von den Folgen des Klimawandels besonders betroffen ist die Landwirtschaft als wichtige Wirtschaftskraft des Inselstaates, die zugleich eine bedeutende Lebensgrundlage für den Großteil der armen Bevölkerung darstellt. Die Produktivität der landwirtschaftlichen Wertschöpfungsketten (WSK) stagniert auf niedrigem Niveau aufgrund fehlender Professionalisierung und vorherrschender traditioneller Anbau-, Viehhaltungs- und Verarbeitungstechniken. Verschärft durch die Auswirkungen des Klimawandels und demgegenüber unzureichenden Anpassungsmaßnahmen führt dies regelmäßig zu landwirtschaftlichen Verlusten und in der Folge auch schweren Nahrungsmittelkrisen.

Das Vorhaben ‘Anpassung landwirtschaftlicher WSK an den Klimawandel (PrAda)’ hat zum Ziel, die Leistungsfähigkeit der Akteure in ausgewählten, gegenüber dem Klimawandel besonders vulnerablen, landwirtschaftlichen Wertschöpfungsketten zu erhöhen. PrAda wird über drei Handlungsfelder umgesetzt: (1) Verbesserung des Zugangs zu agrarmeteorologischen und agronomischen Beratungsleistungen; (2) Förderung ausgewählter landwirtschaftlicher WSK; (3) Zugang zu Versicherungsprodukten für Akteure landwirtschaftlicher WSK.

Das Vorhaben ist auf nationaler, regionaler und lokaler Ebene tätig. Die drei Projektregionen befinden sich im Süden des Landes und lauten Androy, Anosy und Atsimo-Atsinanana. PrAda wurde vom BMZ beauftragt; darüber hinaus befinden sich die Verhandlungen über eine Kofinanzierung durch die Europäische Union in der finalen Phase.

Ihre Aufgaben

Als (Junior-)Finanzmanager/in übernehmen Sie folgende Aufgaben: 

  • Sicherstellung der administrativen Abläufe im Vorhaben nach Vorschrift der GIZ
  • Beratung der Programmleitung bei der strukturellen und administrativen Gestaltung der Abläufe im Programm
  • Schwerpunkt der Aufgabe liegt in der finanztechnischen Unterstützung der Programmleitung und den Leitungen der Regionalbüros bei der Durchführung des Programms
  • Management der administrativen und finanziellen Vorgänge und Prozesse (Planung von Ausgaben, Projektkasse, Einkäufe und Logistik, Barmittelsteuerung etc.)
  • Vorbereitung und Nachverfolgung von Verträgen und örtlichen Zuschüssen
  • Abwicklung von Ko-Finanzierung mit der EU
  • Steuerung und fachliche Anleitung des nationalen Personals im Finanzbereich, insbesondere der Finanzmanager/innen in den Regionalbüros des Vorhabens
  • Unterstützung im Aufbau eines neuen Regionalbüros im Südosten des Landes
  • Schulung von neuen Mitarbeiter/innen
  • Aufbau eines Controllingsystems
  • Information und Anleitung der Partner und des Programmpersonals zur Abwicklung von administrativen Prozessen

Ihr Profil

  • abgeschlossenes Hochschulstudium in Wirtschaftswissenschaften mit Fokus auf Administration oder Buchhaltung oder ein vergleichbarer berufsbildender Abschluss
  • mehrjährige einschlägige Berufserfahrung, davon mindestens 4 Jahre in der Verwaltung und Finanzkontrolle von Projekten oder eigenständigen Einheiten im Kontext der GIZ
  • möglichst Erfahrungen mit Ko-Finanzierungen
  • gute Kenntnisse der GIZ-Prozesse und Abläufe sind von Vorteil
  • ausgeprägte Kommunikationsfähigkeiten
  • Sensibilität im Umgang mit relevanten lokalen wie internationalen Akteuren
  • Teamfähigkeit, zielorientiertes Handeln, Selbständigkeit, Belastbarkeit, Zuverlässigkeit und ausgeprägte interkulturelle Kompetenz
  • Berufserfahrung im frankophonen Afrika ist von Vorteil
  • verhandlungssichere Deutschkenntnisse in Wort und Schrift sowie sehr gute Englisch- und Französischkenntnisse

Standortinformationen

Medizinische Versorgung: Die medizinische Infrastruktur in Antananarivo kann als ausreichend angesehen werden, ist jedoch nur in wenigen medizinischen Bereichen mit europäischen Verhältnissen vergleichbar. Das Medizinische Versorgungssystem/die Rettungskette außerhalb der Hauptstadt ist eingeschränkt. Die ambulante Versorgung für leichtere Erkrankungen ist in ausgewählten Kliniken möglich, die notärztliche Versorgung ist eingeschränkt möglich. Bei komplexeren Erkrankungen muss ins Ausland ausgeflogen werden.

Schule: Internationale (französische, britische und amerikanische) Schulen sind vorhanden.

Klima: In Madagaskar herrscht tropisches Klima mit zwei Jahreszeiten: eine heiße, regenreiche von November bis April, und eine kühle, trockene von Mai bis Oktober. Das Klima wird zudem durch die Höhenlage sowie die Ausrichtung zum Südostpassat beeinflusst.

Sicherheit: Im allgemeinen gibt es in Madagaskar kein größeres Sicherheitsrisiko als in vielen anderen afrikanischen Ländern, und es gelten ähnliche Vorsichtsmaßnahmen, mit denen Risiken oder gefährliche Situationen häufig vermieden werden können.

Hinweise

Die Tätigkeit ist mit regelmäßigen Reisen (mind. einmal im Monat) in die Projektregion verbunden, um die Anbindung mit der regionalen Ebene sicherzustellen.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Sollte Ihnen dies nicht möglich sein, so können Sie gerne die in der Stellenanzeige angegebene Person ansprechen.

Um innerhalb unseres internen Auswahlprozesses eine Beurteilung Ihrer vorhandenen Kompetenzen vorzunehmen, möchten wir Sie bitten, bei Ihrer Online-Bewerbung den Fragebogen zu Ihren Kompetenzen auszufüllen. 

Bitte überprüfen Sie nach Ihrer Bewerbung regelmäßig Ihren Spam/Junk-Ordner in Ihrem Posteingang, da die E-Mails unseres E-Recruiting Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden. 

Die GIZ möchte den Anteil von Menschen mit Behinderung im Unternehmen erhöhen. Daher freuen wir uns über entsprechende Bewerbungen.

 


POSITION TYPE

ORGANIZATION TYPE

EXPERIENCE-LEVEL

DEGREE REQUIRED

LANGUAGE REQUIRED