Praktikant/in (Cluster Umwelt, Klimawandel und Biodiversität)

Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ)

New Delhi, DL, India 🇮🇳

Tätigkeitsbereich
In Indien leben 700 Millionen Menschen in ländlichen Gebieten, 63% davon lebt von der Landwirtschaft und damit vom Zugang zu natürlichen Ressourcen wie fruchtbaren Böden, (Feuer-)Holz, Naturfasern, Wasser und anderen Ökosystemleistungen. Diese Ressourcen und Ökosysteme sind in Indien in besonderem Maße durch den Klimawandel gefährdet, was schwerwiegende Folgen auf die landwirtschaftliche Produktion und damit die Ernährungssicherheit insbesondere der ärmeren Bevölkerungsschichten mit sich bringt.

Das Cluster Umwelt, Klimawandel und Biodiversität strebt an, die arme ländliche Bevölkerung besser gegen die negativen Auswirkungen des Klimawandels und den damit einhergehenden Verlust an natürlichen Ressourcen und Ökosystemen zu schützen. Es besteht derzeit aus 14 Projekten, welche in Bereichen Klimaschutz, Anpassung an den Klimawandel, Management natürlicher Ressourcen, Erhalt und Nutzung von Biodiversität als auch Landwirtschaft arbeiten.

Ihre Aufgaben
Sie unterstützen die Koordinierungseinheit des Programms in administrativen und fachlichen Aufgaben. Im Detail umfasst Ihr Tätigkeitsfeld die Unterstützung bei der Steuerung des gesamten Vorhabens im Tagesgeschäft und beim Management interner Abläufe; die Organisation von und Unterstützung bei regelmäßigen Besprechungen, Arbeitssitzungen und thematischen internen Workshops; die Unterstützung bei der Berichterstattung von TZ-Vorhaben; die Unterstützung bei der Erstellung von Kommunikationsmaterialen auf der Programmebene; die Unterstützung beim Wirkungsmonitoring und Wissensmanagement; die Unterstützung bei der (Weiter-)Entwicklung von Monitoringinstrumenten in Bereichen Gender / aggregierte Wirkungen des Programms und fachliche Unterstützung in speziellen Arbeitsfeldern wie Sustainable Development Goals (SDGs), Umwelt- und Klimapolitik.

Ihr Profil
Sie absolvieren ein Studium (vorzugsweise Master) in Politik-, Sozial-, Kommunikationswissenschaften, Geographie oder ähnlicher Fachrichtung mit Vorkenntnissen in ländlicher Entwicklung, Klima, Umwelt oder Management natürlicher Ressourcen. Sie bringen Kenntnisse der deutschen und internationalen Entwicklungszusammenarbeit sowie erste Erfahrungen in der Erstellung von Kommunikationsmaterialien und Organisation von Veranstaltungen und Workshops mit. Sie verfügen außerdem über erste Auslandserfahrung (Praktika / Universität) und haben sehr gute schriftliche und mündliche Kommunikationsfähigkeiten, strukturierte und eigenständige Arbeitsweise, Eigeninitiative und Flexibilität, souveränes Auftreten auch unter Belastung. Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift sind eine Voraussetzung.

Hinweise
Das Praktikum ist nur möglich, wenn Sie aktuell immatrikuliert sind, sich in einer Weiterbildung befinden, deren integraler Bestandteil die Absolvierung eines Praktikums ist oder der Studienabschluss zu Beginn des Praktikums nicht länger als 6 Monate zurückliegt.

Die GIZ möchte den Anteil von Menschen mit Behinderung im Unternehmen erhöhen. Daher freuen wir uns über entsprechende Bewerbungen.

Für inhaltliche Rückfragen steht Ihnen Frau Maria Carciumaru ([email protected] / +91 1149495353) zur Verfügung.

Die monatliche Praktikumsvergütung beträgt € 1.520,- (brutto). Entsprechend des Einsatzlandes wird eine zusätzliche monatliche Auslandszulage (brutto), in einer seitens der GIZ festgelegten Höhe, der Praktikantenvergütung hinzugerechnet.


POSITION TYPE

ORGANIZATION TYPE

EXPERIENCE-LEVEL

LANGUAGE REQUIRED