Fachplaner (m/w) für Klima-Anpassung im Kompetenzcenter Klima und Umweltpolitik

Eschborn, Germany 🇩🇪

Tätigkeitsbereich

Das Kompetenzcenter (KC) Klima und Umweltpolitik, als Teil des Fach- und Methodenbereichs der GIZ, erbringt Dienstleistungen für GIZ-Projekte, die durch deutsche Bundesministerien und andere öffentliche Auftraggeber (DöAG) finanziert werden. Das KC ist fachlich-methodischer Wissensträger in den dynamisch wachsenden Themenfeldern Klima und Umweltpolitik. Es verfügt über Netzwerke mit der Privatwirtschaft, mit nationalen und internationalen Organisationen sowie der Wissenschaft. Besonders zum Thema Klima arbeitet das KC an fachlichen, methodischen und managementbezogenen Innovationen. Es ist für das Wissensmanagement verantwortlich und gestaltet moderne Lernprozesse. Darüber hinaus berät das KC Projekte in der Außenstruktur der GIZ bei der Planung, Umsetzung, Qualitätssicherung sowie beim Monitoring und der Evaluierung der Vorhaben in den Bereichen Minderung von Treibhausgasemissionen, Anpassung an den Klimawandel, Klima-Governance und Klimafinanzierung. Fachliche und methodische Beratung bei Umwelt- und Nachhaltigkeitsstrategien, Sustainable Development Goals (SDG), Corporate Social Responsibility (CSR), Umweltverträglichkeitsprüfungen, Städtischer und industrieller Umweltschutz, Umweltpolitik und Green Economy gehören weiterhin zu den Kernaufgaben des KCs. Das KC ist auch federführend bei der Entwicklung und Umsetzung des Umwelt,- Klima- und Sozialverträglichkeits-managements (Safeguards und Gender Managementsystem) der GIZ.

 

Ihre Aufgaben

Als Fachplaner (m/w) im Kompetenzcenter Klima und Umweltpolitik übernehmen Sie anspruchsvolle und interdisziplinäre Aufgaben mit dem Schwerpunkt Anpassung an den Klimawandel:

  • Fachlich-konzeptionelle Beratung von GIZ-Projekten im In- und Ausland bei Ideenentwicklung, Gestaltung und Umsetzung von Vorhaben zum Thema Anpassung an den Klimawandel, insbesondere in den Bereichen Klimarisikomanagement, klimabedingte Migration sowie M&E von Anpassung, in Entwicklungs- und Schwellenländern. 
  • Konzeptionelle Mitgestaltung (Prüfungen) von Neuvorhaben zum Thema Anpassung an Klimawandel, ausgerichtet am Pariser Klimaschutzabkommen.
  • Unterstützung von Projekten bei klimarelevanten Fragen in betroffenen Sektoren (v.a. Landwirtschaft, natürliches Ressourcenmanagement) sowie zur unternehmerischen Integration des Querschnittsthemas Klima.
  • Entwicklung neuer und innovativer Beratungs- und Leistungsangebote des KC Klima und Umweltpolitik.
  • Kooperation und Wissensaustausch mit Wissenschaftsorganisationen, Think Tanks und Vorhaben zu Nationalen Klimaschutzbeiträgen (Nationally Determined Contributions, NDCs) und Nationalen Anpassungsplänen (NAP) in Partnerländern. 
  • Aufbereitung und Verbreitung von Erfahrungswissen (Wissensmanagement).
  • Weiterentwicklung von spezifischen Themen im Bereich Anpassung an den Klimawandel und Positionierung der GIZ zu diesen Themen u.a. durch die Beteiligung an Fachveranstaltungen sowie der Erstellung von fachlichen Beiträgen (Präsentationen, Analysen, Stellungnahmen, Gutachten, Positionspapiere, Vorstandvorlagen, etc.).

 

 

Ihr Profil

  • Hochschulabschluss in Politik-, Wirtschafts- oder Umwelt-, Klima-, Agrarwissenschaften oder Geographie, idealerweise mit Spezialisierung auf Fragestellungen des Klimawandels
  • Verständnis der wissenschaftlichen Grundlagen des Klimawandels und dessen Wirkungen auf unterschiedliche Regionen, Sektoren und Bevölkerungsgruppen
  • Vertiefte Kenntnisse der internationalen Diskussion im Bereich Anpassung an den Klimawandel sowie der internationalen und deutschen Klimapolitik
  • Vertiefte Kenntnisse von Ansätzen und Methoden im Bereich Anpassung an den Klimawandel (u.a. Klimainformationen, Risiko-und Vulnerabilitätsanalysen, Umwelt- und Klimaprüfungen, M&E von Anpassung) sowie Kenntnisse von Methoden zur Integration von Klimarisiken und klimarelevanten Zielen in nationale Planungsprozesse und Entwicklungsstrategien (NDC, NAP).
  • Vertiefte Kenntnisse von Ansätzen und Methoden zum Umgang mit Klimarisiken sowie Schäden und Verlusten (Klimarisikomanagement) und klimabedingter Migration
  • Mehrjährige Auslandserfahrung, verbunden mit praktischen Umsetzungserfahrungen in Partnerländern der GIZ und mit Partnerinstitutionen der Entwicklungszusammenarbeit
  • Ausgezeichnete Fach- und Beratungskompetenzen in Partnerländern der IZ
  • Erfahrungen mit den Instrumenten und Verfahren der internationalen Zusammenarbeit
  • Hohe konzeptionelle Fähigkeiten, hohe interkulturelle Sensibilität, Selbstorganisation, Teamfähigkeit, Flexibilität und Belastbarkeit
  • Ausgeprägte schriftliche und mündliche Kommunikationsfähigkeiten
  • Verhandlungssichere Deutsch- und Englischkenntnisse, fließende Kenntnisse einer weiteren Fremdsprache, (Französisch, Spanisch oder Portugiesisch)
 

Einsatzzeitraum

15.03.2018 – 14.03.2021
 

Rahmenbedingungen

Die Stelle erfordert die Bereitschaft, international zu reisen. Hierbei fallen sowohl kurzfristige Reisen von wenigen Tagen, als auch mehrtägige Reisen an. Es gibt Spitzen von Belastung und zeitlicher Beanspruchung insbesondere während der Durchführung von Projektplanungen und -prüfungen.

 

Unser Angebot

 

Hinweise

Haben wir Ihr Interesse geweckt, dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung bis zum 14.02.2018.

 

Kontakt:
Dorit Schauder
+ 49 6196/79- 3132


POSITION TYPE

ORGANIZATION TYPE

EXPERIENCE-LEVEL

DEGREE REQUIRED

LANGUAGE REQUIRED