Leiter (m/w) des Projekts zur Förderung des interkommunalen Wassermanagements in der Criuleni Dubasari Region

Moldova 🇲🇩

Tätigkeitsbereich

Der Fluss Dnister ist das wichtigste Trinkwasserreservoir der Republik Moldau und des seit 1991 abgespaltenen Landesteils Transnistrien. Rund 80% der kommunalen Versorgungsunternehmen Moldaus nutzen das Wasser des Grenzflusses für die lokale Siedlungswasserwirtschaft. Aufgrund maroder Kläranlagen und Abwassernetze werden vielerorts Abwässer weitestgehend unbehandelt in den Fluss geleitet. Durch die zunehmende Verschmutzung wird die Trinkwassernutzung beeinträchtigt, die Gesundheit der Menschen gefährdet und die sozio-ökonomische Entwicklung behindert. Das GIZ-Projekt hat deshalb zum Ziel, den institutionellen Rahmen für die interkommunale Bewirtschaftung der Wasserressourcen zu verbessern. Mittels Kapazitätsentwicklung in strategischer Planung, Kooperation und Koordination auf lokaler und interkommunaler Ebene werden öffentliche Dienstleister bei der Leistungserbringung gestärkt, Investitionsbedingungen für eine bessere Trinkwasser- und Sanitärversorgung gefördert sowie ein Ambiente des Vertrauens und Dialogs aufgebaut.

Ihre Aufgaben

Als Leiter/in des Projekts sind Sie für die Steuerung und Umsetzung des Vorhabens in fachlicher, inhaltlicher und organisatorischer Hinsicht zuständig. Dabei übernehmen Sie diese Aufgaben:

  • Fachliche Beratung des Koordinationsgremiums mit Vertretern moldauischer und transnistrischer Gemeinden und Behörden zur Umsetzung von Ergebnissen und Empfehlungen der Machbarkeitsstudie zu interkommunalem Wassermanagement
  • Identifizierung und gezielte Umsetzung von vertrauensbildenden und dialogfördernden  Maßnahmen für die Verbesserung der Zusammenarbeit zwischen den benachbarten Gemeinden und der teilnehmenden Institutionen
  • Beratung lokaler Akteure bei der Identifizierung von Investitionsmaßnahmen zur Verbesserung des interkommunalen Wasserversorgung und Abwasserentsorgung sowie der Managementkapazitäten der lokalen Dienstleister
  • Umfeld- und Risikomonitoring sowie enge Kooperation mit der Deutschen Botschaft aufgrund der politisch sensiblen Situation sowie fragilen Sicherheitslage in der Region
  • Unterstützung bei der Etablierung transparenter Kommunikationsstrukturen zwischen den involvierten Akteuren zwecks Konsolidierung der Netzwerkkooperation
  • Sicherstellen der Kapazitätenentwicklung zukünftiger Trinkwasserver- und Abwasserentsorgungsbetreiber und lokaler Behörden durch Förderung und Durchführung von gemeinsamen Workshops, Trainings, Studienreisen etc.
  • Steuerung nationaler und internationaler Consulting-  und Gutachtereinsätze

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium im Bereich Politik-, Verwaltungs- oder Sozialwissenschaften oder einer anderen relevanten Disziplin
  • Langjährige Berufserfahrungen im Bereich der Entwicklungszusammenarbeit im Sektor Wasser, davon mehrere Jahre im Kontext von Politikberatung, Konfliktmediation und/oder Institutionsentwicklung
  • Praktische Erfahrungen im Bereich kommunaler Dienstleistungen, idealerweise in der Zusammenarbeit mit Betreiberorganisationen
  • Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeiten
  • Hohe politische Sensibilität und soziale Kompetenz
  • Verhandlungssichere Deutsch- und Englischkenntnisse, russische Sprachkenntnisse sind vorteilhaft
  • Regionalerfahrungen, insbesondere im post-sowjetischen Raum, sind ein Asset

Einsatzzeitraum

01.08.2016 – 31.07.2018
 

Standortinformationen

Chisinau ist ein familienfreundlicher Standort. Es gibt zwei internationale Kindergärten/Vorschulen, eine internationale Schule und angemessene medizinische Versorgung. Das Klima ist kontinental Europäisch mit trockenen, heißen Sommermonaten.

Unser Angebot

Hinweise

Haben wir Ihr Interesse geweckt, dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung bis zum 28.06.2016.

Kontakt:
Gabriele Mueller
++49 – (0)6196 – 79 – 2164


POSITION TYPE

ORGANIZATION TYPE

EXPERIENCE-LEVEL

DEGREE REQUIRED

LANGUAGE REQUIRED