Entwicklungshelfer/in als Berater/in bei der Palästinensischen Wasserbehörde, Abteilung Abwasser

, , PS

Tätigkeitsbereich

Die Versorgung der palästinensischen Bevölkerung mit Trinkwasser ist durch interne Probleme in den Wasser- und Abwasserunternehmen sowie durch den Konflikt mit Israel eingeschränkt. Das GIZ Wasserprogramm Palästina konzentriert sich auf die Unterstützung nationaler Institutionen bei der Umsetzung von Reformprozessen und der Verbesserung der Managementfähigkeiten der Ver- und Entsorger. Der politische Träger des Programms ist die palästinensische Wasserbehörde (PWA, Palestinian Water Authority). Die PWA verfügt über Richtlinienkompetenz im Wassersektor und ist u.a. für die Steuerung eines nachhaltigen Abwassermanagement verantwortlich. Das GIZ Wasserprogramm unterstützt die PWA mit der Bereitstellung von Beratungen zum Reformprozess, Weiterbildungen sowie technischer Lösungen.

Ihre Aufgaben

  • Sie unterstützen die Palästinensische Wasserbehörde beim Reformprozess und der Umsetzung der Abwasserrichtlinie
  • Sie beraten die Palästinensische Wasserbehörde bei der Auswahl geeigneter Technologien für ein effektives Abwassermanagement
  • Sie fördern den Wissensaustausch zwischen der Abwasserbehörde und den Abwsserdienstleistern
  • Sie stärken die technischen Kapazitäten der Abwasserbehörde und der Abwasserdienstleistern

Ihr Profil

Diese Qualifikationen bringen Sie mit

  • Hochschulabschluss oder vergleichbare Ausbildung als Abwassertechniker, Ingenieur, Umweltwissenschaftler
  • Mehrjährige Berufserfahrung in der Abwasserwirtschaft, der öffentlichen Verwaltung oder in Wirtschaftsbetrieben mit eigener Abwasserreinigung
  • Selbstständiges Arbeiten und Teamfähigkeit
  • Gute Englischkenntnisse

Folgende Kompetenzen runden Ihr Profil ab

  • Erfahrung mit der Region “Naher Osten”
  • Praktische Erfahrung im Abwassersektor und kommunalen Versorgungsdienstleistern
  • Innovation, Kreativität sowie sehr gute Kommunikation

Einsatzzeitraum

Kurzzeit bis 31.12.2017

Standortinformationen

  • Wohnort: Ramallah oder Jerusalem
  • Klima: Mediterranes Klima mit langen heißen Sommern (Mai bis Oktober) und naßen, kalten Wintermonaten
  • Gesundheitsversorgung: Einfache medizinische Dienste in Ramallah; die medizinische Versorgung in Israel entspricht europäischem Standard
  • Einkaufs- und Versorgungsmöglichkeiten: der Lebensstandard ist gut, das Preisniveau ist relativ hoch, insbesondere bei zu importierenden Waren
  • Erreichbarkeit: Internationaler Flughafen in Tel Avif, ca. 1 Autostunde von Ramallah, öffentliche Verkehrsmittel verfügbar
  • Schulsituation und Schulgeld: Internationale Schulen befinden sich in Jerusalem. Das GIZ Büro in Ramallah kann dazu individuell beraten.

Rahmenbedingungen

Dieser Einsatz ist ein Kurzzeiteinsatz. Vorausetzung dafür ist ein vollendeter 24-Monatseinsatz als Entwicklungshelfer/in in einer anerkannten deutschen EH-Entsendeorganisation.

Unser Angebot

Hinweise

Haben wir Ihr Interesse geweckt, dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung bis zum

14.05.2017

Kontakt

Gabriele Mueller

Tel.: ++49 – (0)6196 – 79 – 2164


POSITION TYPE

ORGANIZATION TYPE

EXPERIENCE-LEVEL

DEGREE REQUIRED

LANGUAGE REQUIRED