Berater (m/w) für WASH an Schulen in aufnehmenden Gemeinden Jordaniens (WASH+)

Jordan 🇯🇴

Tätigkeitsbereich

In Jordanien wurden seit Beginn des syrischen Bürgerkriegs im Jahr 2011 über 655.000 syrische Flüchtlinge offiziell registriert. Schulen gelten als die von der Flüchtlingskrise am stärksten betroffenen öffentlichen Einrichtungen in Jordanien: Etwa 40 Prozent der im Land befindlichen syrischen Flüchtlinge sind Kinder im schulpflichtigen Alter. Im Schuljahr 2015/16 besuchten über 143.000 von ihnen öffentliche jordanische Schulen. Wegen der steigenden Überbelegung wurde in 200 Schulen ein Doppelschichtsystem eingeführt, an denen die syrischen Schulkinder, meist getrennt von den jordanischen Schülern, am Nachmittag, unterrichtet werden. De Infrastruktur der Schulen ist nicht auf die rasant steigenden Schülerzahlen ausgelegt. Besonders der wartungsintensive Wasser-, Sanitär- und Hygienesektor (WASH) wird zunehmend vernachlässigt. Ziel des Vorhabens ist die Verbesserung des Wasser- und Hygienemanagements. Gemeinsam mit dem jordanischen Wasserministerium, dem Bildungsministerium sowie weiteren öffentlichen und privaten Akteuren entwickelt das Projektteam ein ganzheitliches Managementkonzept. Das Projekt gliedert sich in verschiedene Handlungsfelder wie die Entwicklung von Prototypen für integriertes Wasser- und Abwassermanagement sowie zur Verbesserung der Wartung und Instandhaltung.

Ihre Aufgaben

  • Entwicklung von Prototypen für ein verbessertes Wasser- und Hygienemanagement an öffentlichen Schulen
  • Fachliche Beratung bei der Umsetzung der Baumaßnahmen zur Rehabilitierung sanitärer Einrichtungen an 20 Pilotschulen.
  • Entwicklung und Implementierung einer dezentralen Pilotkläranlage an einer Berufsschule
  • Entwicklung und institutionelle  Verankerung mobiler Werkstätten zur verbesserten Wartung und Instandhaltung an öffentlichen Schulen
  • Entwicklung und Umsetzung von Capacity Development Aktivitäten für Lehrer/innen, Sozialarbeiter/innen und Schulwächterinnen/Hausmeister
  • Monitoring, Öffentlichkeitsarbeit und Berichtswesen

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Diplom-/Masterstudium der Umweltwissenschaften, Siedlungswasserwirtschaft oder Politikwissenschaften
  • Mehrjährige Berufserfahrung  im Wasser- oder Bildungssektor im In- und Ausland
  • Mehrere Jahre Berufserfahrung in der Entwicklungszusammenarbeit (EZ) oder Internationalen Zusammenarbeit (IZ)
  • Vertieftes Fachwissen zu integriertem Wassermanagement, Ressourcenmanagement, Hygienemanagement und WASH in Schulen
  • Grundkenntnisse in Ausgabenplanung und Kostenverfolgung
  • Solide Erfahrungen im Projektmanagement
  • Konzeptionelle Stärke bei der Darstellung komplexer thematischer Zusammenhänge sowie ausgeprägte Präsentationskompetenzen
  • Hohe interkulturelle Kompetenz
  • Verhandlungssichere Deutsch- und Englischkenntnisse

Einsatzzeitraum

01.05.2017 – 31.12.2019

Unser Angebot

Hinweise

Haben wir Ihr Interesse geweckt, dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung bis zum 11.03.2017.

Kontakt:
Gabriele Mueller
++49 – (0)6196 – 79 – 2164


POSITION TYPE

ORGANIZATION TYPE

EXPERIENCE-LEVEL

DEGREE REQUIRED

LANGUAGE REQUIRED