Praktikant*in im Regionalbereich Asien, Lateinamerika und Karibik, Gruppe Klimakoordination

Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ)
Eschborn, Germany
Position Type: 
Internship
Organization Type: 
Government
Experience Level: 
Not Specified
Degree Required: 
Bachelor's (Or Equivalent)
Languages Required: 
German

EXPIRED

Please note: this job post has expired! To the best of our knowledge, this job is no longer available and this page remains here for archival purposes only.

Tätigkeitsbereich

Der Regionalbereich Asien, Lateinamerika und Karibik (APLAK) weist ein großes Klimaportfolio auf, das sich neben Mitteln aus dem BMZ auch aus der „Internationalen Klimaschutzinitiative“ (IKI) des BMU speist. Das Portfolio und der Anteil an weiteren spezifischen Klimafinanzierungslinien wie die NAMA Facility, regionale Sonderprogramme der EU und der Green Climate Fund wachsen stetig.
Die Klimakoordination des Bereichs ist für die Koordination der Prozesse für die Vorbereitung, Durchführung und Abschluss der Aufträge dieser Klimafinanzierungslinien zuständig und berät die zumeist in den Partnerländern angesiedelten Verantwortlichen bei diesen Schritten. Sie ist unterstützt die Regionalabteilungen bei der Portfolioentwicklung, berät zum Auftragsverfahren in den verschiedenen Finanzierungslinien, sorgt für auftraggeberspezifisches Informations- und Wissensmanagement und sichert die Qualität der Projektangebote und Auftraggeberkommunikation.

Ihre Aufgaben

Sie unterstützen die Klimakoordinatoren bei:

  • der Vorbereitung (Angebote, Skizzen) und bei laufenden Aufträgen im Bereich APLAK
  • Lektorat und Korrektur von Projektskizzen, Angebotstexten sowie weiterer spezifischer Korrespondenz, teilweise Übersetzung aus dem Englischen ins Deutsche
  • Aufarbeitung und Bereitstellung von sektor- und regionalspezifischem Wissen
  • Organisation, Aufbereitung und Versand des monatlichen Newsletters in englischer Sprache
  • Informations- und Wissensmanagement: Erstellung von Präsentationen, Aktualisierung von Datenbanken, Ablage von Dokumenten, Aktualisierung von Übersichtslisten
  • Organisation, Vorbereitung und Nachbereitung von Besprechungsterminen, inkl. Erstellung von Sitzungsprotokollen
  • Bearbeitung von ad-hoc-Anfragen innerhalb der GIZ und von Dritten über Verfahren, Projekten und allgemeinen klimapolitisch relevanten und aktuellen Themen in der Region Asien/Pazifik, Lateinamerika und Karibik
  • Übernahme von punktuellen, administrativen Aufgaben

Ihr Profil

Die Anforderungen:

  • Sie verfügen über ein abgeschlossenes Studium in einem relevanten Fachbereich, z. B. Politik-, Natur-, Umwelt-, Ingenieur, Wirtschafts- oder Sozialwissenschaft
  • Sie besitzen gute Kenntnisse im Themenumfeld Klima (Anpassung und/oder Minderung) und Biodiversität sowie Kenntnisse der Regionen Asien und/oder Lateinamerika, idealerweise durch Auslandserfahrung bzw. Praktika
  • Analytisches und konzeptionelles Denken gehören zu Ihren Stärken, Sie gehen gern mit Zahlen um
  • Sie denken mit, arbeiten systematisch und genau und sind sehr gut organisiert
  • Sie besitzen sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse und verfassen Texte in beiden Sprachen zielgruppenorientiert, fehlerfrei und verständlich. Das Office-Paket beherrschen Sie selbstsicher
  • Spanisch- und/oder Portugiesischkenntnisse sind wünschenswert

Hinweise

Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter.  

Das Praktikum ist nur möglich, wenn Sie aktuell immatrikuliert sind, sich in einer Weiterbildung befinden, deren integraler Bestandteil die Absolvierung eines Praktikums ist oder der Studienabschluss zu Beginn des Praktikums nicht länger als 6 Monate zurückliegt.
 

Die monatliche Praktikantenvergütung beträgt €1.608,- (brutto).

Die GIZ möchte den Anteil von Menschen mit Behinderung im Unternehmen erhöhen. Daher freuen wir uns über entsprechende Bewerbungen.

Für inhaltliche Rückfragen steht Ihnen Fr. Greiner ( ) zur Verfügung.