Berater (m/w) zum Schutz von Wasserspeichern in Jordanien durch beschäftigungsintensive Maßnahmen (Cash for Work)

Amman, Jordan 🇯🇴

Tätigkeitsbereich

Jordanien leidet unter extremer Wasserknappheit. Seit Beginn des syrischen Bürgerkrieges hat Jordanien Hundertausende syrische Flüchtlinge aufgenommen, was die Wassersituation weiter verschärft. Die GIZ unterstützt die jordanische Regierung dabei, die knappen Wasserressourcen effizienter und nachhaltiger zu nutzen. Ein wesentliches Element der Wasserinfrastruktur Jordaniens sind die Staudämme zur Speicherung der oberflächlichen Wasserressourcen. Um den Eintrag von Sedimenten zu verringern und damit langfristig einen substanziellen Beitrag zur Erhaltung der Speicherkapazität zu leisten, werden an Jordaniens zentralen Wasserspeichern Aufforstungsmaßnahmen durchgeführt. Mittels des „Cash-for-Work“-Ansatzes werden für besonders benachteiligte Bevölkerungsgruppen Arbeitsplätze in Vollzeit, Teilzeit und auf Tageslohn-Basis geschaffen. Die arbeitsintensiven Maßnahmen werden sowohl von bedürftigen Jordaniern als auch von syrischen Flüchtlingen umgesetzt. Damit wird ein Beitrag zur Wasserversorgungssicherheit in Jordanien geleistet sowie die Einkommens- und Beschäftigungssituation von benachteiligten Jordaniern und syrischen Flüchtlingen verbessert.

Ihre Aufgaben

  • Entwicklung, Koordination und Monitoring der Operationsplanung und spezifischer Aufgabenpakete
  • Koordination der Aktivitäten mit politischen Partnern (Ministry of Water and Irrigation, Jordan Valley Authority) und Durchführungspartnern (Ministry of Agriculture, ausgewählte Kommunen) wie Entwicklung und Abstimmung von Aufforstungsplänen sowie Konzeption bedarfsorientierter Qualifizierungsmaßnahmen
  • Steuerung der Durchführungspartner in bestimmten Themengebieten wie z.B. Auswahl, Beschäftigung und Bezahlung der Cash Worker
  • Steuerung und Koordination eines Pools internationaler und lokaler Kurzzeitexperten zur Durchführung von Machbarkeitsstudien zum Thema “Reduzierung der Sedimentation an Staudämmen”
  • Konzeptionelle Entwicklung der Eigendarstellung des Projekts  und der Darstellung der Arbeit der GIZ im Themenfeld “Cash-for-Work” im Wassersektor
  • Mitarbeit beim Finanzmanagement

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium mit wasserfachlicher Vertiefung
  • Mehrjährige Berufserfahrung im Wassersektor in der MENA-Region
  • Kooperations- und Arbeitserfahrungen mit Institutionen der deutschen Entwicklungszusammenarbeit
  • Solide Erfahrungen im Projektmanagement
  • Gute Kenntnisse der Ausgabenplanung und Kostenverfolgung
  • Konzeptionelle Stärke bei der Darstellung komplexer thematischer Zusammenhänge
  • Sehr gute Präsentations- und Organisationskompetenzen
  • Sehr gute kommunikative und interkulturelle Fähigkeiten
  • Hohe Eigenmotivation und Fähigkeit zum selbständigen Arbeiten
  • Verhandlungssichere Englisch- und Deutschkenntnisse, Arabischkenntnisse von Vorteil

Einsatzzeitraum

01.04.2017 – 31.03.2019

Unser Angebot

Hinweise

Kontakt:
Gabriele Mueller
++49 – (0)6196 – 79 – 2164


POSITION TYPE

ORGANIZATION TYPE

EXPERIENCE-LEVEL

DEGREE REQUIRED

LANGUAGE REQUIRED