Praktikant (m/w/d) Klimarisikomanagement

Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ)

Bonn, , DE

Tätigkeitsbereich

Die GIZ ist ein weltweit tätiger Dienstleister der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung und in mehr als 130 Ländern vertreten. Das Globalvorhaben “Risikobewertung und -management zur Anpassung an den Klimawandel (loss and damage)” unterstützt die deutsche Entwicklungszusammenarbeit (insbesondere das Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung – BMZ) und ihre internationalen Partner im Kontext internationaler Klimaverhandlungen (UNFCCC Prozess) zum Internationalen Warschau Mechanismus für den Umgang mit Schäden und Verlusten.
Vor dem Hintergrund eines sich weltweit verändernden Klimas entwickelt das Vorhaben Konzepte zur Analyse und zum Umgang mit Klimarisiken in besonders stark betroffenen Regionen (z. B. Small Island Development States). Hierfür arbeitet das Vorhaben an innovativen und praxisnahen Methoden des Klimarisikomanagements. Im Fokus der Arbeit stehen sowohl schleichende Klimaveränderungen (z. B. Meeresspiegelanstieg), als auch extreme Wettereignisse (z. B. tropische Stürme, Starkregen. Das Projekt setzt verschiedene Aktivitäten, wie Klimarisikoanalysen, Fachkonferenzen und Trainings in Partnerregionen /-ländern um und berät das BMZ zu relevanten Prozessen (u. a. UNFCCC, Loss & Damage).

Ihre Aufgaben

Während Ihres Praktikums gewinnen Sie einen Einblick in das Tagesgeschäft des Vorhabens, der Gruppe Klimapolitik, des Bereichs GLOBE und des Unternehmens. Sie bearbeiten unter Anleitung und Betreuung fachliche Fragestellungen, die sich aus den spezifischen Aufgaben des Projektes ableiten. Zusätzlich lernen Sie die administrativen und organisatorischen Regularien eines komplexen und arbeitsteiligen Betriebsablaufs sowie den zunehmenden Einsatz digitaler Instrumente kennen.

Zu Ihren Tätigkeiten gehören:

  • Unterstützung des Wissensmanagements sowie Recherchetätigkeiten für eine strukturierte Bearbeitung von thematischen, institutionellen und länderbezogenen Fragen
  • Erstellung von Beiträgen und Zuarbeit für Materialien der Öffentlichkeitsarbeit (inkl. Onlinepräsentationen)
  • Inhaltliche und organisatorische Vorbereitung und Begleitung von Publikationen und Präsentationen und von Konferenzbeiträgen
  • Unterstützung bei der Vor- und Nachbereitung von Trainings und Veranstaltungen in Pilotregionen / -ländern und in Deutschland
  • Verfassen von Protokollen, Bearbeitung von ad-hoc Anfragen sowie administrative Aufgaben
  • Internet-Recherchen, Anwendung digitaler Formate, social Media
     

Das Globalvorhaben Klimarisikomanagement sucht mehrere Praktikanten*innen, die als Schwerpunkt aber nicht ausschließlich einen der folgenden thematischen Bereiche unterstützen:

1. Umsetzung der Kommunikations- und Outreachstrategie, beim Verfassen von fachlichen, aber auch kreativen Texten/Beiträgen, sowie bei der Digitalisierung verschiedener fachlicher Themenstränge

2. Beratung des BMZ im Bereich umfassendes Klimarisikomanagement sowie im Themenbereich der internationalen Verhandlungen und Prozesse zur Verminderung von klimabedingten Verlusten und Schäden („Loss and Damage“), SDG, NDC, Migration

3. Nexus Klimawandel und Ozeane/Meere/Küsten, einschließlich der Erarbeitung neuer Wissensprodukte

4. Fokussierte Unterstützung im Bereich (Klima-)Risikomanagement (Klimarisikobewertung, Risikoprofilerstellung, Katastrophenvorsorge) sowie Unterstützung zur Rolle des Privatsektors in der Anpassung an den Klimawandel

5. Klimarisikofinanzierung und -Versicherung

Ihr Profil

Sie verfügen über:

  • Sie verfügen über ein abgeschlossenes Masterstudium in Umweltwissenschaften, Geografie, Entwicklungsökonomie/Wirtschaftswissenschaften, Marine Sciences, Internationale Beziehungen, Europa Studien, internationalem Recht, Kommunikationswissenschaften sowie möglichst erste Auslandserfahrungen.
  • Sie besitzen Expertise in mindestens einem der genannten Arbeitsbereiche, z. B. durch Studienschwerpunkte oder Abschlussarbeiten.
  • Sie haben großes Interesse an Themen mit Bezug zu Klimawandel, den internationalen Klimaverhandlungen, Nachhaltigkeit und Umwelt.
  • Sie verfügen über Vorerfahrungen im Bereich der internationalen Zusammenarbeit und/oder Entwicklungszusammenarbeit und zu Klimafragen, sowie Kenntnisse des UNFCCC Prozesses.
  • Eine einwandfreie methodische und strukturelle Herangehensweise an wissenschaftliche Themen und Fragestellungen ist wünschenswert.
  • Sie besitzen sehr gute mündliche und schriftliche Kommunikations- und Ausdrucksfähigkeiten sowie die Fähigkeit Anliegen sprachlich sicher zu verfassen, Aufgaben systematisch zu koordinieren und Recherchen eigenständig durchführen zu können.
  • Verhandlungssichere Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch in Wort und Schrift setzen wir Voraus, weitere Sprachkenntnisse (Französisch, Spanisch) sind von Vorteil.
  • Sie verfügen über einen sicheren Umgang mit MS Office Produkten (Word, Excel, PowerPoint, Outlook, Teams).

Hinweise

Das Praktikum ist nur möglich, wenn Sie aktuell immatrikuliert sind, sich in einer Weiterbildung befinden, deren integraler Bestandteil die Absolvierung eines Praktikums ist oder der Studienabschluss zu Beginn des Praktikums nicht länger als 6 Monate zurückliegt.
 

Die monatliche Praktikantenvergütung beträgt €1.608,- (brutto).

Die GIZ möchte den Anteil von Menschen mit Behinderung im Unternehmen erhöhen. Daher freuen wir uns über entsprechende Bewerbungen.

Für inhaltliche Rückfragen steht Ihnen Hr. Siebert ([email protected]) zur Verfügung.


POSITION TYPE

ORGANIZATION TYPE

EXPERIENCE-LEVEL

DEGREE REQUIRED

LANGUAGE REQUIRED