Leiter*in des Projekts Job Creation in the Water and Wastewater Sector Morocco

Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ)

Rabat, Morocco 🇲🇦

Ein besseres Leben für alle und sinnstiftende Aufgaben für unsere Mitarbeiter*innen – das ist unser Erfolgsmodell. Seit mehr als 50 Jahren unterstützt die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) als Unternehmen der Bundesregierung bei der weltweiten Umsetzung entwicklungspolitischer Ziele. Gemeinsam mit Partnerorganisationen in 120 Ländern engagieren wir uns in unterschiedlichsten Projekten. Wenn Sie etwas in der Welt bewegen und sich selbst dabei entwickeln möchten, sind Sie bei uns richtig.

  • Job-ID: V000051781
  • Einsatzort: Rabat
  • Einsatzzeitraum: 01.03.2023 – 31.07.2026
  • Fachgebiet: Wasserressourcenmanagement
  • Art der Anstellung: Voll- oder Teilzeit
  • Bewerbungsfrist: 11.01.2023

Tätigkeitsbereich

Das vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung beauftragte Projekt zielt auf die Beschäftigungsförderung in den Bereichen Wasser- und Abwassermanagement. Hierzu werden umfangreiche öffentliche Investitionsprogramme Marokkos in der Umsetzung unterstützt. Behörden und Betreibergesellschaften werden in ihren technischen Fähigkeiten gestärkt und Innovationen gefördert. Durch Ausbildung und Technologietransfer wird die Privatwirtschaft eingebunden. Darüber hinaus werden Berufsbildungsangebote verbessert. Ihnen obliegt die Verantwortung für die erfolgreiche Umsetzung des Auftrages in enger Abstimmung mit unseren Auftraggebern.

Ihre Aufgaben

  • Ihnen obliegt die Verantwortung für die fachliche, inhaltliche, kaufmännische und organisatorische Durchführung des Projekts
  • Sie führen die Mitarbeiter*innen des Projektes entsprechend des Führungsverständnisses des Unternehmens und stellen dabei eine wertschätzende Führungskultur sicher
  • Sie stellen die Koordination der methodischen und inhaltlichen Beratungsleistungen gegenüber den staatlichen, privatwirtschaftlichen und zivilgesellschaftlichen Partnern sicher
  • Sie fördern aktiv die Zusammenarbeit mit deutschen und internationalen Partnern u.a. aus Forschung und Entwicklung sowie der Privatwirtschaft
  • Sie stellen eine kohärente Planung und Steuerung der Projektaktivitäten zur Erreichung der Projektziele und der Umsetzung gemeinsamer Veränderungsprozesse sicher. Sie treffen die Auswahl und begleiten fachlich die lokalen und internationalen Berater*innen und stellen die Qualitätssicherung ihrer Arbeitsergebnisse sicher
  • Sie entwickeln eine internen sowie eine externen Kommunikationsstrategie, die sich an die Geber und relevante Gruppen der Öffentlichkeit richtet, und setzen die Strategie um
  • Sie übernehmen Verantwortung für eine professionelle Außendarstellung des Vorhabens
  • Sie bringen sich proaktiv ins Management Team des Clusters Klima, Umwelt und Wasser ein und sind auch bereit, übergeordnete Aufgaben zu übernehmen

Ihr Profil

  • Hochschulabschluss in Betriebswirtschaft oder in einem der für das Projekt relevanten Bereich
  • Mehrjährige Erfahrung im Management und in der Leitung von Projekten in der deutschen technischen- oder finanziellen Zusammenarbeit
  • Mehrjährige Erfahrung im Themenbereich Abwassermanagement, möglichst in Entwicklungs- oder Schwellenländern 
  • Gute Kenntnisse der Ansätze und Instrumente für Beschäftigungsförderung und Privatsektorentwicklung sowie sehr gute Kenntnis von Capacity Development-Ansätzen und Capacity Works-Instrumenten 
  • Arbeitserfahrung in der Region Nahost und Nordafrika wünschenswert
  • Erfahrung im Bereich Wirkungsorientierung und Wirkungsmonitoring
  • Engagement, Teamgeist, Zuverlässigkeit, diplomatisches Geschick, Genderkompetenz und interkulturelles Verständni sowie die Fähigkeit zum strategischen und analytischen Denken und Handeln bzw. schnelle Auffassungsgabe und einen Blick für das Wesentliche
  • Verhandlungssichere Französisch- und Deutschkenntnisse erforderlich; gute Englisch- und Arabischkenntnisse vorteilhaft

Standortinformationen

Gerne bieten wir Ihnen einen ersten Eindruck zu Themen wie bspw. Klima, Einkaufs- und Versorgungsmöglichkeiten, Schulsituation und der Gesundheitsversorgung in Marokko.

Im Allgemeinen ist die Sicherheitslage ruhig. Den Vorgaben zu Sicherheitsmaßnahmen der GIZ ist zu jeder Zeit Folge zu leisten. Bitte informieren Sie sich grundsätzlich auch über landesspezifische Hinweise des Auswärtigen Amts. Im GIZ Büro vor Ort ist ein(e) Ansprechpartner*in für das Sicherheitsrisikomanagement benannt. Von Seiten der GIZ bestehen keine Einschränkungen für die Mitausreise von Familienmitgliedern. Wir bitten Sie, sich gegebenenfalls zu informieren, welche Beziehungsformen im Einsatzland rechtlich und gesellschaftlich akzeptiert sind.

Weitere Informationen über landesspezifische Hinweise des Auswärtigen Amts unter https://www.auswaertiges-amt.de/de/.

Hinweise

Der Arbeitsplatz ist für eine Besetzung in Vollzeit oder durch Teilzeitkräfte geeignet.

Die Bereitschaft zu regelmäßigen Geschäftsreisen wird vorausgesetzt.

Wir stehen mitausreisenden Partner*innen gerne zur Verfügung um Fragen zu Leistungen, Aufenthaltsgenehmigung und dem Weg zur eigenen Berufstätigkeit vor Ort zu besprechen – melden Sie sich gerne bereits in Ihrer Bewerbungsphase bei: map@giz.de.

Bitte beachten Sie die Bestimmungen der landesspezifischen Impfregularien für die Einreise und das Arbeiten im Einsatzland – insbesondere auch zu COVID-19.

Zur Erfüllung der Unternehmensziele ist die Bereitschaft der Mitarbeitenden für Einsätze an allen Standorten der GIZ im In- und Ausland von hohem Unternehmensinteresse.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden.

Über uns

Ihre berufliche und persönliche Entwicklung ist uns ein Anliegen. Bei der GIZ finden Sie deshalb weltweite Arbeitsmöglichkeiten und eine Atmosphäre, die geprägt ist von Vielfalt, Respekt und echter Chancengleichheit. Die Förderung der Gleichstellung der Geschlechter ist für uns selbstverständlich. Auch in Puncto Work-Life-Balance und Familienfreundlichkeit können sich unsere Leistungen sehen lassen. Flexible, Ihrer Lebenssituation angepasste Arbeitszeiten sind fester Bestandteil unserer Unternehmenskultur. 

Die GIZ ist Unterzeichnerin der Charta der Vielfalt. Anerkennung, Wertschätzung und Einbeziehung von Vielfalt im Unternehmen sind uns wichtig. Alle Mitarbeiter*innen sollen Wertschätzung erfahren – unabhängig von Geschlecht und geschlechtlicher Identität, Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter, sozialer Herkunft, sexueller Orientierung.

Wir möchten den Anteil von Menschen mit Behinderung erhöhen und würden uns über entsprechende Bewerbungen freuen.

Kontakt & Bewerbung

HR-Service Center
+49 6196/79-3200
kundenportal-rueckfragen@giz.de


POSITION TYPE

ORGANIZATION TYPE

EXPERIENCE-LEVEL

DEGREE REQUIRED

LANGUAGE REQUIRED

IHE Delft MSc in Water and Sustainable Development